Bayern – ein vielfältiges Bundesland

Bayern ist eine der beliebtesten Ferienregionen. Vor allem München ist ein
großer Anziehungspunkt
für viele Touristen. Doch nicht nur München gehört
zu den Städten, die man unbedingt gesehen haben muss, sondern ebenso auch Bamberg, Regensburg, Augsburg, Würzburg und Nürnberg. Bayern ist sowohl im Sommer als auch im Winzer absolut erlebenswert. Auch zu den interessanten Urlaubsregionen gehören das Fichtelgebirge und das Mittelgebirge. Im Sommer sind die oberbayerischen Seen ganz besonders Attraktiv, im Winter zählen die bayerischen Alpen und das Allgäu zu den beliebtesten Wintersportgebieten Deutschlands. Zu den schönsten Unternehmungen im Sommer gehören beispielsweise:

Ein Besuch des Baumwipfelpfads Neuschönau oder Sankt Englmar
– Eine Radtour auf einem der herrlichen Radwege
– Ein Besuch der herrlichen, bayerischen Seen
– Unterschiedliche, sportliche Aktivitäten wie wandern oder klettern

Auch im Winter kann einiges unternommen werden. So steht hier
zum Beispiel zur Wahl:

– Diverse Rodelbahnen, auf denen die ganze Familie Spaß hat
– Skifahren auf den unterschiedlichsten Pisten
– Die Teilnahme an geführten Schneewanderungen
– Langlaufen

Langlaufen in Oberösterreich

Bei dieser großen Auswahl fällt die Wahl der richtigen Aktivität oft sehr schwer. Doch Bayern hat einfach für jeden etwas zu bieten. Auch ein total entspannter, ausgiebiger Wellnessurlaub ist hier möglich, ebenso wie eine Städtereise, bei der die schönsten Städte Bayerns erlebt werden können. Die vielfältige Naturlandschaft Bayerns darf hierbei keinesfalls vergessen werden, denn eine solche Vielfalt ist sonst nur sehr schwer zu finden. In Bayern ist auch die Zugspitze zu finden, die höchste Erhebung mit 2.962 Metern. Vor allem wenn man in ländlichen Gegenden Bayerns unterwegs ist, muss man gut zuhören, wenn die Einheimischen mit einem reden, denn hier ist oftmals der typische, bayerische Dialekt sehr weit verbreitet und wird gerne gesprochen.
Sehenswert ist unter anderem auch der Böhmerwald. Dieser zieht sich an der tschechisch-deutsch-österreichischen Grenze entlang und ist teilweise bis zu 50km breit und insgesamt ungefähr 120km lang. Der Große Arber ist der
höchste Berg, der im Böhmerwald zu finden ist. Er misst 1.456 Meter. Die Bezeichnung Böhmerwald kann sowohl das ganze Gebirge als auch nur einzelne Abschnitte beschreiben. Zu diesen gehört:

– das Gebiet auf der tschechischen Seite
– der Bayerische Wald und
– der Böhmerwald im österreichischen Mühlenviertel

In einem Hotel im Böhmerwald lässt sich diese Gegend ideal genießen und ebenso kann man von dort aus die schönsten Sehenswürdigkeiten erreichen. Ebenso gut geeignet ist jedoch auch ein Hotel im Mühlviertel, auf der Österreichischen Seite (wie das Hotel INNs Holz), denn dort kann nicht nur Bayern bewundert werden, sondern man kann auch die Sehenswürdigkeiten in Österreich ganz leicht erreichen und so einen unvergesslichen Urlaub erleben.

Hüttendorf in Österreich bei Nacht